Einblasdämmung

Technik für alle Hohlräume, die vorher innen und außen verschlossen werden. Im Hohlraum verfilzt sich die Zellulosefaser zu einer passgenauen, fugenfreien und setzungssicheren Dämm-Matte. Je nach Anwendung wird mit Schlauch, Düse oder Lanze eingeblasen.

Der große Vorteil einer Einblasdämmung gegenüber einer Dämmung aus Dämmplatten ist die Fugenlosigkeit. Durch Fugen zwischen Dämmung und anderen Bauteilen geht Energie verloren. Die Einblasdämmung verhindert dies perfekt.

 

Gerade in Altbauten sind oft Hölzer gedreht, sodass eine fugenlose Dämmung sonst kaum zu erreichen ist. Außerdem haben Einblasdämmungen im Vergleich zur Mineralwolle höhere Wärmespeicherkapazität. Also wird  Wärme in der Dämmung gespeichert und verzögert wieder abgegeben. Im Sommer bleibt es länger angenehm kühl, im Winter länger warm.

Copyright © 2014 Hi

Frank Düchting

Hi